Weltweiter Zugriff auf alle Software Services
ORIA Jakob basis 1

Jakob Müller AG
Maximale IT Verfügbarkeit weltweit

Das weltweit tätige Unternehmen mit über 800 Mitarbeitenden in 60 Ländern deckt alle Bedürfnisse der Band- und Schmaltextilienindustrie ab.  Vom Zetteln des Garns bis hin zum fertigen Gewebe, Gewirke oder textiler Etikette, alles aus einer Hand. Mit ORIA spart die Jakob Müller AG wichtige Ressourcen ein, welche in anderen Bereichen eingesetzt werden können.

Ausgangslage
Jakob Müller AG setzt IBM POWER-Technologie mit dem Betriebssystem IBM i konzernweite als Plattform für die ERP-Applikation „oxaion“ ein. Hoher Betriebsaufwand und personelle Abhängigkeiten waren der Antrieb für eine Auslagerung für die IBM i Plattform.  

Lösung
Heute bezieht Jakob Müller die Systemressourcen für oxaion nach dem ORIA-Prinzip. oxaion wird in logischen Partitionen auf der „Shared Cloud Environment“ betrieben. Alle Produktionsdaten werden laufend zwischen zwei Rechenzentren gespiegelt und zusätzlich gesichert. Das ORIA „Service Operation“-Paket stellt für Jakob Müller den Vollbetrieb bis und mit Betriebssystem sicher.

Vorteile für Jakob Müller

  • Desaster-Toleranz durch geo-redundante Datenhaltung
  • Hohe Agilität durch modularen Bezug von IT Services
  • Planbare monatliche Kosten (OPEX)
  • Landesweit grösstes IBM i Know-how im Zugriff


Machen auch Sie den Schritt in die IT der Zukunft und kontaktieren Sie uns für mehr Informationen zu ORIA »

Interview mit Adrian Brogle - CIO Jakob Müller AG